• CHITANTA DE DONATIE = Spendenbeleg
  • Data = Datum
  • Ora = Uhrzeit
  • Valoare = Wert €
  • Descriere = Beschreibung
  • Loc = Ort
  • Numele = Name
  • Semnătura = Unterschrift

Auf diese Weise werden Ausgaben bezeugt oder belegt, bei denen es keine Bons oder Quittungen gibt. Dies kann u.a. passieren bei Einkäufen auf Wochen- oder Tagesmärkten, bei reisenden Händlern, bei privaten Verkäufern von Feldfrüchten oder in ähnlich gelagerten Fällen, und das ist gar nicht so selten. Ich kaufe ein, wo es den günstigsten Preis hat und dafür die beste Qualität. Nur das ist ausschlaggebend!

In den allermeisten Situationen wird eine Sozialarbeiterin oder ein anderer Externer, z.B. ein Sanitäter, den Wert und die Übergabe bezeugen können. Hierbei geht es nicht mehr nur um den Wert an sich, sondern auch um den Beweis, dass die Sachen bei den Empfängern angekommen sind.

Bei den bisherigen Touren hatte ich darauf weniger Augenmerk gerichtet, denn die Bilder waren stets eindeutig, doch auch ich lerne hinzu. Es ist einfach notwenig geworden, mit entsprechenden Unterschriften einen Nachweis über Ausgaben führen zu können.

Ansonsten werden Kaufbelege gesammelt und jeweils abends oder zwischendurch fotografiert und an Dirk geschickt, der alles säuberlich in eine Liste einträgt. Diese beinhaltet ebenfalls o.g. Einträge, so dass alle Ausgaben eindeutig dokumentiert vom Anfang bis zum Ende vorliegen.

Nach der Tour werden die Listen und Daten zur anwaltlichen Durchsicht gegeben. Ausschließlich von dort erfolgt eine kurze Stellungnahme zur Bilanz. Mögliche Überschüsse werden auf ein Anderkonto eingezahlt und stehen in voller Höhe für eine nächste Tour zur Verfügung.

HINWEIS:
Bitte spenden Sie nur, wenn Sie zu der Überzeugung gelangt sind, dass Ihre Spende der guten Sache dient. Spenden Sie nicht, wenn Sie kein gutes Gefühl haben.


Ich verwende meine Master- und Visacards unterschiedlicher Banken mit Kreditlimit zur Bezahlung von Einkäufen.

Für jede Kartenzahlung werden Gebühren berechnet, die im Durchschnitt um 4,35 % liegen. Genaue Gebühren errechnen sich am Buchungswert, am aktuellen Tageskurs RON – EUR sowie an Kosten für Zinsen und Transaktionen, die erst mit der nächsten Kartenabrechnung fällig werden. Um die Sache hier zu vereinfachen, werden pauschal 5% aufgerechnet. Aus der Erfahrung weiß ich, dass Nachforderungen der Bank Monate später ordentlich ins Kontor schlagen können. Mit der Karte zahlen ist trotzdem noch billiger ist als vor Ort EUR in RON zu tauschen und dann in bar zu zahlen. Kartenzahlungen sind nicht in jeder Situation möglich, schließlich kaufe ich viel auf Märkten ein. Gebühren für Barabhebungen werden gesondert aufgeführt, bei kleineren Beträgen übernehme ich sie jedoch selbst. Initial werde ich 500 € in RON abheben.